kultur-ARCHIV

Samstag, 30. November 2019, 19.30 Uhr

 

KONZERT: Bossa & More

Alejandro León Pellegrin (Gitarre und Gesang) & Bertram Quosdorf (Saxophon/Percussion)

  

Eintritt frei! Vorreservierung empfohlen!

 

Bossa Nova und (Latin-)Jazz, das ist der rote Faden, der sich durch das Programm des Duos „bossa & more“ zieht. Im  Fokus stehen viele Klassiker von Legenden wie Antonio Carlos Jobim (The Girl from Ipanema) oder Jorge Ben (Mas que nada).

Den Sound dieser Besetzung prägt ein von Bertram Quosdorf sensibel intoniertes Tenorsaxophon – dazu die Harmonien und der Groove einer von Alejandro León Pellegrin lässig gespielten (Bossa Nova-) Gitarre. Für Abwechslung im Repertoire sorgen gelegentlich eingestreute Swing-Standards und natürlich der eine oder andere Titel aus dem großen gemeinsamen „CAMINHO“-Songpool.

Der Saxophonist Bertram Quosdorf ist ein Allrounder. Nach seinem Studium als klassischer Klarinettist begann er u. a. die Welt des Jazz für sich zu entdecken. Auf der anderen Seite steht Alejandro León Pellegrin, mit musikalischen Wurzeln in Latin, Folk und Pop, der seinerseits der Jazzmusik während seines Musikstudiums näher kam. Die gemeinsame Schnittmenge lag also auf der Hand – der Latin Jazz. Mit viel Spaß, Lockerheit und Improvisation zelebrieren die beiden erfahrenen und gut aufeinander eingespielten Musiker diese zeitlose Art von Musik.



Samstag/Sonntag, 7. und 8. September 2019

2. KUNSTMEILE LAUBEGAST:

 

"Die Kunst der Illustration"

mit Annette von Bodecker-Büttner, Lutz Anke, Rita Richter und Uta Zimmer

sowie offenes Modeatelier Evelyn Fürst

Eintritt frei


10. und 11. August 2019

 

TAGE DER OFFENEN TÜR

mit Ausstellung Malerei/Grafik & offenes Modeatelier Evelyn Fürst

 zum Inselfest Laubegast 2019

Programm:



Samstag, 17. März 2019, 16.00 Uhr

 

Leider musste der geplante Termin (Sonntag, 17. März 2019) abgesagt werden. Die Lesung wird demnächst nachgeholt! Wir freuen uns auf Sie!

 

LESUNG: RINGKAMPF

 

Ein Kriminalroman von Thea Dorn

 

Eintritt frei! Vorreservierung empfohlen!

  

Die Frankfurter Oper steht in Flammen und mit ihr Wagners Untergangsepos vom "Ring des Nibelungen". Jahre später wagt man einen Neubeginn mit dem Ensemble von damals. Doch den engagierten Regisseur Alexander Raven und die kühle Dramaturgin Cora Sterneck verbindet mehr als die gemeinsame Arbeit. Aus ihrer einst flammenden Leidenschaft ist eine schwelende Ruine geworden, die erneut ihre Opfer fordert.

 

(Quelle: amazon)



Samstag, 2. Februar 2019, 19.30 Uhr

 

KONZERT: Zwischen Bach und Samba

Alejandro León Pellegrin (Gitarre und Gesang) & Ulrich Thiem (Cello)

  

Eintritt frei! Vorreservierung empfohlen!

 

Bereits seit dem Jahr 2000 arbeiten der Cellist/Komponist Ulrich Thiem und Alejandro León Pellegrin zusammen. Thiem als studierter Orchestermusiker mit klassischen Wurzeln und León eher im Jazz zu Hause – diese Kombination funktioniert erstaunlich gut. Wichtig ist den beiden vor allem das „Zwischen“ im Programmtitel, denn Bach oder Samba pur finden sich vergleichsweise selten im Repertoire. Vielmehr geht es um eine Verschmelzung dieser beiden scheinbar so unterschiedlichen Musikwelten. Cello und Gitarre, Klassik und lateinamerikanische Musik – diese Grenzüberschreitungen führen zu interessanten Sounds und ungewöhnliche Arrangements. Das Duo überrascht ihr Publikum während ihrer Konzerte dabei immer wieder aufs Neue. Das perfekte aufeinander eingespielt sein der beiden Musiker, ihr Talent zur Improvisation und eine über all die Jahre bewahrte Spontanität sorgen für ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Konzertvergnügen. (www.alejandro-leon.de)

 



 Samstag, 3. November 2018, 19.30 Uhr

 

KONZERT:

Gitarrenduo LEÓN / WIRTZ

Ein Abend mit Gitarrenmusik zwischen Latin, Worldmusic & Pop!

Alejandro León Pellegrin (Gitarre und Gesang) & Ulrich Thiem (Cello)

 

Eintritt frei! Vorreservierung empfohlen!

 

In dem Gitarrenduo León/Wirtz haben sich zwei überzeugte Akustikgitarristen zusammengetan. Das Beherrschen ihrer Instrumente und eine gewisse Virtuosität spielen in ihrem Konzertprogramm eine große Rolle – aber nicht die einzige. Vielmehr sind sie die Grundlage, um sich aus diesem vielseitigen Instrument Gitarre ungebremst austoben zu können. Stilistisch sind die Grenzen weit gesetzt. Spanische Harmonien / Rhythmik, Anleihen aus Pop/Jazz und lateinamerikanische Einflüsse sind in raffinierte Arrangements gegossen. In denen werfen sich León und Wirtz mit viel Energie die musikalischen Bälle hin und her. Groove und Improvisation, Unisono-Passagen oder gefühlvolle Balladen – all diese Elemente setzen die beiden gekonnt wie Dominosteine aneinander und lassen musikalischer Langeweile keine Chance. (www.alejandro-leon.de)



Samstag/Sonntag, 1. und 2. September 2018

KUNSTMEILE LAUBEGAST:

Beteiligung des flussaufwaerts-Saals mit Ausstellungen/Lesung/Film/Mode

Eintritt frei



11. November 2017

GASTLESUNG:

Esther Esche - Der Hase im Rausch spielt Cello

Esche liest Esche und Greger spielt Bach. 

 

Mit Esther Esche und Andreas Greger



Sonntag, 29. Oktober 2017, 19.00 Uhr

 

LESUNG + KONZERT:

Victor Jara - Ein musikalisches Portrait

von Alejandro León Pellegrin (Gitarre und Gesang) mit Axel Schindler (Gitarre und Percussion)

 

Eintritt frei! Vorreservierung empfohlen!

 

Bei dem von Alejandro León konzipierten und geschriebenen Bühnenprogramm "Victor Jara - ein Porträt" handelt es sich um eine Art musikalische Lesung, die sich mit der ungewöhnlichen Biografie

des chilenischen Sängers und Autors Victor Jara beschäftigt.

In dem etwa zweistündigen Programm in zwei Teilen halten sich Lesepassagen und Musik in etwa die Waage. Dem Zuschauer

werden in den Wortbeiträgen mehr oder weniger chronologisch

verschiedene Themen und Aspekte dieser spannenden

Lebensgeschichte präsentiert. Deutsche Nachdichtungen von Liedtexten Victor Jaras und viele seiner wunderbaren Songs, authentisch gesungen von Alejandro León, runden das dramaturgisch stimmige Programm ab. Der Musiker Axel Schindler untermalt darüber hinaus dezent diverse lyrische Textpassagen

und begleitet einige Lieder gekonnt und sensibel mit Gitarre oder Percussion.